Treffen der deutschen Vereine


28.04.2015 Erstellt von: mille1404

Der GCV-Ruhrgebiet e.V. beim Treffen der deutschen GC Vereine in Paderborn

 

Auf Initiative des Thüringer Geocaching Verein e.V. sowie des Vereins Geocaching Paderborner Land e.V. hat sich der Vorstand des GCV Ruhrgebiet zum Treffen der deutschen Geocaching Vereine in Paderborn begeben.

Ziel des Treffens war es sich mit den anderen Deutschen Geocaching Vereinen zu treffen, sich über Vereinsaktivitäten auszutauschen, die anderen Vereine kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Ebenso sollte das Ziel sein sich über Rechte und Pflichten der Vereine auszutauschen und viel Input mitzunehmen.

Und wir können sagen, dass dies auch wunderbar funktioniert hat. Wir berichten euch gerne kurz über das Wochenende. Alle Inhalte können wir euch hier leider nicht wiedergeben. Dafür sind es zu viele. Wer dennoch Lust hat sich das ganze anzuhören, der kann dies auch gerne tun.

Marcel hat sich ein wenig Zeit genommen und die Stichpunkte vom Wochenende vertont. Den Beitrag könnt ihr euch hier als MP3 Datei runterladen. Es ist insgesamt eine knappe Stunde geworden.

 

Bericht Vereinstreffen
Bericht zum Vereinstreffen der deutschen Geocaching Vereine (56 min)

 

Wer lieber einen Kurzbericht lesen möchte, der kann dies auch gerne tun:

Der Vorstand des GCV Ruhrgebiet ist gesammelt zu diesem Treffen angereist. Bereits am Freitagabend trafen wir uns mit einigen anderen Vereinen in einer Gaststätte in Paderborn, um schon über einige Dinge zu quatschen und die anderen Vereine ein wenig kennen zu lernen. Schon hier haben wir uns über viele Dinge ausgetauscht. In Gemütlicher Atmosphäre und bei leckerem Essen wurde es hier ein netter Abend. Mit ein paar anderen Vereinen zusammen haben wir in der Nacht noch ein paar Geocaches besucht und waren noch ein paar Bier trinken um danach in der Jugendherberge Paderborn zu übernachten.

 

Am Samstag ging es um den Hauptteil der Veranstaltung. Um 11 Uhr begann pünktlich die Sitzung.

Die Moderation des Tages hat Stefan vom Thüringer Geocaching Verein übernommen und den Tag mit einer Vorstellung aller Vereine begonnen.

Am Treffen teilgenommen haben alle Vereine, außer dem Bayrischen Geocaching Verein. Dies sind im Einzelnen: Geocaching Verein Paderborner Land e.V., Thüringer Geocaching Verein e.V., Geocaching Altkreis Beckum e.V., Geocaching Rheinland e.V., Geocaching Rhein-Main e.V., Geocaching im Emsland e.V., Geocaching Schleswig-Holstein e.V., Geocaching Kreis Steinfurt e.V. und natürlich wir, der Geocaching Verein Ruhrgebiet e.V.

Des Weiteren war noch Markus Gründel zu Besuch, der bekannt ist als Autor des Buches „OUTDOOR“ Geocaching, in unseren Kreisen auch häufig als „Der Gründel“ bezeichnet.

Mit einer kurzen Power Point Präsentation zeigte Stefan dann die Verein auf. Größe, Wirkungsbereiche und Mitgliederzahlen. Die Mitgliederzahlen reichen hier von 15 Mitgliedern bis hin zu 250 Mitgliedern pro Verein. Gemeinnützig davon ist jedoch nur der Paderborner Verein. Auf einer Deutschlandkarte haben alle Vereine ihren Wirkungsbereich markiert. Dabei zeigte sich schnell, dass NRW bereits fast komplett abgedeckt ist durch mehrere Vereine, allerdings auch große Teile Deutschlands ohne Vereinsabdeckung vorhanden sind.

Auch Gabriele vom  Paderborner Verein hat die Begrüßung begleitet und über ein paar Details aus Paderborn berichtet.

Die Zeit verging sehr schnell, sodass es bereits Zeit für eine Mittagspause war.

Gemeinsam mit anderen Vereinen haben wir dann Nahe der Jugendherberge etwas gegessen um dann frisch gestärkt wieder das Programm aufzunehmen.

Pünktlich um 14 Uhr starteten wir dann mit den zahlreichen Themen die auf der Tagesordnung standen, wobei schnell klar wurde, dass wahrscheinlich nicht alle Themen behandelt werden können.

Zunächst sprachen wir über die Mitgliederverwaltung und die Beiträge. Hier zeigte sich, dass fast alle die Mitgliederverwaltung von Hand stemmen ohne viele weitere Programme. Die Mitgliedsbeiträge liegen bei einigen Vereinen genau wie bei uns bei 2 Euro, andere Vereine nehmen keinen Beitrag. Diese Vereine teilten aber auch mit, dass es dort kein Vereinsleben gibt. Dort wird einzig nur das Augenmerk auf Behördenkontakte gelegt.

Die Gemeinnützigkeit wurde bisher nur von Paderborn beantragt und auch genehmigt. Andere Vereine wollen hier aber auch nachziehen, haben aber noch nicht beantragt oder noch keine Rückmeldungen von den Ämtern zum aktuellen Zeitpunkt.

Der nächste Punkt hieß „Identifizierung mit dem Verein nach außen“. Die Frage: tut ihr dies oder eure Mitglieder? Die Antwort war von fast allen Vereinen „Ja“. Durch T-Shirts, Bannern in Listings und auf Profilseiten, aber auch durch Kleidung mit Logos. Auch bei uns wird es schon bald die Möglichkeit geben Vereinskleidung und Aufkleber zu bestellen. Ihr bekommt in naher Zukunft noch Infos dazu.

Interessant ist auch der Beitrag vom Geocaching Verein Schleswig Holstein. Hier werden sogar Mitglieder aus dem Verein ausgeschlossen. Der O-Ton war „Unsere Mitglieder sind Handverlesen“. Damit wollte uns der Vorstand aus dem Hohen Norden sagen, dass Mitgliedern die nicht aktiv sind teils auch die Mitgliedschaft gekündigt wird.

Als wichtiger Teil des Tages folgte nun nach eine kurzen Pause eine Podiumsdiskussion.  Hierzu haben Dirk vom Paderborner Verein, Roland alias Eigengott (Reviewer Groundspeak) und Herr Wiethaupt, genannt Toni vom Grünflächenamt Paderborn vorne Platz genommen.  Toni ist ebenso Förster und Jäger.

Zunächst gab es viele Informationen sowie auch einige Anekdoten, bis es nach kurzer Zeit bereits zu vielen Fragen und Antworten kam. Dies war eine sehr interessante Diskussion, aus der wir viele Informationen bekamen bzgl. Gesetzen im Wald, T5 cachen, Nachtcaches und einigem mehr. Wer sich diese Informationen genauer anhören will kann dies auch gerne im Tonbeitrag tun.

Nach der Podiumsdiskussion gab es noch eine kurze Pause. Danach ging es schon in den Endspurt des Tages um noch möglichst viele Punkte von der Tagesordnung abzuarbeiten.

Hier kamen Themen auf, wie die Unterstützung der Vereine durch Groundspeak, wie können wir die Vereine bekannter machen, wie können wir besser, schneller und weitere Kontakte zu Behörden und Ämtern aufbauen und vieles mehr.

Viele Anregungen haben wir hier bekommen und mitgenommen.

Da die Zeit aber doch recht knapp war konnten lange nicht alle Themen weiter besprochen werden.

Dazu haben wir uns dann entschlossen dies online jedoch nachzuholen.

Der GC Verein aus Schleswig Holstein hat sich dazu bereit erklärt ein Forum zu eröffnen in dem alle Vorstände der Vereine die Möglichkeit haben miteinander zu kommunizieren und diskutieren.

Hier können wir dann auch gemeinsam überregionale Ansprechpartner finden, miteinander Arbeiten und Kontakte herstellen und halten.

Ebenso soll hier eine weitere Diskussion eröffnet werden ob es sinnvoll ist einen Dachverband für die deutschen Geocaching Vereine zu gründen.

 

Zum Schluss gab es noch ein paar Termininfos wie z.B. 9.-14.2.2016, Jagd und Hund Messe, auf der auch wieder die Geocacher vertreten sein werden.

Auch die Ausrichter des nächsten Treffens der deutschen Vereine wurden gesucht. Da es mehrere Vereine gab, ist dies noch nicht ganz klar. Die Entscheidung fällt bald zwischen Köln und Kiel.

Als Abschluss des Tages sind wir noch gemeinsam ins Paderborner Brauhaus gegangen um dort gemütlich das Treffen zu beenden.

 

Da wir vom GCV Ruhrgebiet noch die letzte Nacht in der Jugendherberge gebucht haben waren wir Sonntag auch noch vor Ort. Wenige Leute haben sich noch zum Brunchen getroffen (Ruhrgebiet war jedoch nicht dabei).  Bevor es für den GCV Ruhrgebiet nach Hause ging, stand in Paderborn noch ein Cito auf dem Programm. Da wollten wir gerne noch helfen und sind dort hingefahren.

Nach knapp 3 Stunden Cito und einem großen Erfolg sind wir dann jedoch ziemlich Erschöpft vom Wochenende nach Hause gefahren.

Nun haben wir einiges zu tun um die neuen Informationen alle umzusetzen. Wir freuen uns auf das nächste Mal und bedanken uns nochmals bei allen die dabei waren. Großen Dank auch an Thüringen und Paderborn, die die Orga übernommen haben.

 

Zurück